Die diesjährige THL Pflichtbereichsübung wurde von der FF Schönegg organisiert und abgehalten.
Übungsannahme war ein Verkehrsunfall der durch einen umgestürzten Baum, der direkt auf die Guglwand-Afiesl-Landesstraße fiel, ausgelöst wurde. Zwei PKW wurden direkt unter dem Baum "begraben" und die Personen im Inneren der Wracks eingeklemmt. Ein nachkommender Fahrer hat den Unfall zu spät bemerkt, sein Fahrzeug verrissen und ist in die Leitplanke der Brücke gekracht.

Die FF Vorderweißenbach hat direkt nach dem Eintreffen mittels HD Rohr den "Brand" des Unfallwagens abgelöscht und parallel dazu starteten die Rettungsmaßnahmen der verunfallten Personen. Die Äste des umgestürzten Baumes wurden mit der Motorsäge entfernt um auch den anwesenden Rettungssanitätern den Zugang zu ermöglichen. Eine zusätzliche Aufgabe wurde von der FF Schönegg auch eingebaut, indem einige Statisten als Schaulustige unterwegs waren - Diese galt es davon abzuhalten sich der Einsatzstelle zu nähern und Fotos von den Unfallopfern zu machen.

Bei einer gemeinsamen Nachbesprechung im FF Haus Schönegg wurden noch einige Details in einer offenen Diskussion behandelt. Insgesammt haben rund 80 Personen an der Übung teilgenommen, davon 15 von der FF VWB. Es waren auch die Feuerwehren Amesschlag, Bernhardschlag und Piberschlag sowie das Rote Kreuz Bad Leonfelden, das Rote Kreuz Helfenberg und auch 2 Damen vom Roten Kreuz aus Gallneukirchen im Übungseinsatz.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei dem Veranstalter, der FF Schönegg herzlich für die perfekt organisierte und sehr realitätsnahe Übung bedanken!